VFG-Mitglieder helfen fed

Neben den vielfältigen gesundheitsfördernden Sportangeboten gibt es beim Verein für Fitness und Gesundheit (VFG) Hofgeismar auch gesundheitsrelevante Vorträge, interessante Reiseberichte und gesellige Vereinsveranstaltungen. Bei diesen Gelegenheiten sammeln die Mitglieder in ihrem Spenden-Bärchen jeweils einen kleinen Obolus, mit dem Wünsche einer sozialen Einrichtung erfüllt werden sollen, die aus deren regulärem Etat nicht zu erfüllen sind. Mit der Sammlung aus 2014 soll nach dem Beschluss der VFG-Mitglieder der Familienentlastende Dienst (fed) bei der Diakonie Hofgeismar-Wolfhagen bedacht werden.

Sabine Schumacher, Vorsitzende des VFG Hofgeismar, und ihre Stellvertreterin Roswitha König konnten nun am Hofgeismarer fed-Standort im Erlenweg ein Roll-Up übergeben, das die professionelle Präsentation des fed bei Veranstaltungen aller Art besonders unter-stützen wird. Dieses Werbebanner wurde nach individuellen Wünschen des Vereins an-gefertigt und zentrales Element bei der Gestaltung ist das Foto von Noel, einem Jungen, der regelmäßig beim fed betreut wird.

Bereits seit 20 Jahren unterstützt der fed Hofgeismar-Wolfhagen Familien bei der Betreuung ihrer behinderten Angehörigen im Alter zwischen vier und 83 Jahren. Das Angebot umfasst die Freizeitgestaltung von der einfachen Nachmittagsgestaltung über Ausgehangebote, Sport und Ausflüge bis hin zu Reisen. Es wird ausgerichtet an den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dafür beschäftigt der fed momentan 10 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Teilzeit. Sie werden von bis zu 150 nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit wechselndem Stundenumfang unterstützt, so Inge Rupprath, Leiterin der fed-Beratungsstelle in Hofgeismar.

Weil die 310 Euro aus dem Spenden-Bärchen mit dem Kauf des Roll-Ups noch nicht auf-gebraucht waren, wurden noch einige Gesellschaftsspiele gekauft und übergeben. Sie sind insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen sehr beliebt.